Saté-Spieße

Heute gibt’s Saté-Spieße mit Reis in lecker Erdnuss-Curry-Soße aus dem Thermomix.

Saté-Spieße

Zutaten für Marinade:

2 TL Knoblauchgrundstock
1 walnussgroßes Stück Ingwer (gerieben)
1 Zwiebel (geviertelt)
2 TL gem. Koriander
1 TL gem. Kreuzkümmel
1 EL Öl
2 EL Sojasauce
1 TL Sambal Oelek

400 g Hähnchenbrustfilet

Zubereitung der Marinade:

Als Erstes die Zwiebel und den Knoblauch in den Thermomix geben und 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern.
Mit einem Spatel nach unten schieben, die restlichen Zutaten hinzufügen und alles nochmals 5 Sekunden auf Stufe 5 zu einer Marinade pürieren.

Die Hähnchenbrustfilets der Länge nach halbieren und wellenförmig auf Spieße stecken und marinieren.
Das Fleisch muss mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen.

Zutaten für die Erdnuss-Curry-Soße:

125g Erdnüsse (geröstet und gesalzen)
2 EL Öl
1 TL Knoblauchgrundstock
1 EL gelbe Currypaste
300 ml Kokosmilch
Saft einer Limette
1 EL Zucker
Salz

Zubereitung der Erdnusssoße:

Die Erdnüsse im Thermomix 5 Sekunden auf Stufe 10 mahlen und umfüllen.
Das Öl mit dem Knoblauch 3 Minuten bei 100 Grad auf Stufe 2 anschwitzen.
Die restlichen Zutaten hinzufügen und 10 Minuten bei 100 Grad Stufe 2 köcheln lassen.

Den Reis nach Packungsanleitung kochen und die Fleischspieße in der Pfanne braten.

Ich verwende statt Knoblauch meinen eigens hergestellten Knoblauchgrundstock. Pro TL könnt ihr eine Zehe verwenden.

 

Dieser Beitrag enthält Werbung

2 thoughts on “Saté-Spieße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.