Hello Fresh – Die Thermomix Kochbox im Test

Vor einigen Tagen wurde ich von Vorwerk gefragt, ob ich nicht Lust hätte, die neue Kochbox von Hello Fresh zu testen. Vielleicht kennt bereits der eine oder andere das Konzept von Hello Fresh. Ihr bekommt eine Box voller Zutaten und den entsprechenden Rezepten ins Haus geliefert und könnt sofort anfangen zu kochen.

Neu an dieser Box ist, dass es jetzt Rezepte gibt, die zum Kochen mit dem Thermomix abgestimmt sind. Und genau dies durfte ich testen. Geliefert wurden mir die Classic Box mit Fleisch für zwei Personen mit folgenden Rezepten:

Rindersteaks mit Zwiebel-Chutney, Kartoffelstampf und Salat

Sahne Putengeschnetzeltes mit Apfel-Champignon-Soße mit frischen Spätzle

Salsiccia-Pfanne verfeinert mit Ricotta, Chiliflocken und Oregano, dazu Orzo-Nudeln

Hellofresh_Rinderfilet

HF_Putengesch

 

Die gelieferten Lebensmittel kamen alle frisch bei mir an, die Kühlprodukte waren extra mit Kühlakkus in Schafswolle eingepackt. Das Verpackungsmaterial kann übrigens kostenlos an Hello Fresh zurückgeschickt werden, dort wird es dann wiederverwendet.

Außer Salz, Pfeffer, Zucker, Öl war alles bereits in der Box dabei und es konnte losgehen.

Auf der Rezeptkarte sind alle benötigten Zutaten nochmals schön abgebildet, diese legte ich mir dann auch für mein erstes Gericht bereit und begann mit den Vorbereitungen. Die Kochanleitung ist Schritt für Schritt für den Thermomix TM 5 beschrieben. Für die Nutzer des TM 31 erfordert es allerdings etwas umdenken. Nach 50 Minuten war dann auch schon das erste Gericht fertig.

Der Preis für diese Hello Fresh Kochbox liegt bei 39,99 € für 3 Gerichte für zwei Personen. Die Kochbox kann für zwei oder vier Personen ausgewählt werden, ebenso ist es möglich 3 oder 5 Gerichte in einer Box zu ordern. Wer kein Fleisch mag, für den gibt es auch noch eine Veggie Box.

20160507_111032

Mein Fazit zu Hello Fresh:

Ich war sehr zufrieden mit der gelieferten Box. Die Produkte waren alle frisch und von sehr guter Qualität. Die Gerichte waren schnell und einfach zubereitet. Außerdem muss man zum Testen nicht gleich ein Abo abschließen, denn es gibt die Möglichkeit eine Probierbox zu bestellen. Was mich an der Box etwas störte war der Verpackungsmüll, da ich beim Einkauf sehr darauf achte.

Die Rezepte haben uns alle sehr gut geschmeckt, die Zubereitung war einfach und die Portion genau richtig abgestimmt.

Wir werden auf jeden Fall wieder bestellen ;-)

 

Dieser Beitrag enthält Werbung

6 thoughts on “Hello Fresh – Die Thermomix Kochbox im Test

  1. Danke für die Infos!
    Ich nutze derzeit noch einen TM31, inwiefern muss ich denn da umrechnen? Oder ist das Ganze nix für TM31-Nutzer?
    LG, Maya

    • Liebe Maya,
      mit dem TM31 muss man einfach etwas mehr mitdenken aber es stellt kein großes Problem dar. Auf den Rezeptkarten sind die Temperaturen für den TM5 angegeben z.B. 98 Grad / 120 Grad

      Liebe Grüße Anni

  2. Hallo wie sah denn deine rezptkarten aus? Weil ich die selbe Box hier habe aber nicht mit net Anleitung für den Thermomix

  3. Hall Anni,
    Habe heute morgen deine Seite entdeckt. War total begeistert, werde mir auch eine probier Bocks bestellen. Meine Tochter und ich kochen mit dem TM 31 seid 2 jähen ca. Und sind immer noch mit Eifer dabei. Mittlerweile versuche ich mich auch auf dem gebiet Kosmetik, habe letzte Woche ein Orange Peeling gemacht ist super geworden. Finde es super das du auch etwas in diese richtug machst.
    liebe Grüße eine schöne Woche
    Clau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.