Produktreview: Gewürze vom Achterhof

Beim dem Onlineshop für Gewürze vom Achterhof handelt es sich um ein familiengeführtes Unternehmen mit dem Sitz auf einem alten Bauernhof mitten in Ostfriesland.
Neben vielen bekannten Gewürzen bekommt man auch viele Besonderheiten aus aller Welt. So z.B. auch afrikanisches Perlensalz oder persisches Blausalz. Aber auch Tee, Trockenfrüchte, Nüsse, Heilkräuter und einiges an Superfood ist im Shop zu finden.
Im Onlineshop findet man eine tolle Produktbeschreibung sowie verschiedene Verwendungsmöglichkeiten – eine tolle Inspirationsquelle!

Testen durfte ich afrikanisches Perlensalz, persisches Blausalz, Sumach, Macis und geräuchertes Paprikapulver.
Letzteres klingt eher unspektakulär, hat mich aber geschmacklich am meisten vom Hocker gehauen. Beim Öffnen der Verpackung kam mir ein intensiv geräucherter Paprikaduft entgegen. Auf der Zunge ein wahnsinnig toller Geschmack! Für eine Überraschung sorgten auch die verschiedenen Salzsorten.

Vom Achterhof liefert eine hohe Produktqualität, ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern, Farb- und Konservierungsstoffen sowie anderen Zusätzen.

Gewürze

Salz

Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt von Vom Achterhof

 

Dieser Beitrag enthält Werbung

Haferbrei

Heiß auf Frühstück! Ich steh’ ja total auf warmen Haferbrei am Morgen. Während ich morgens in aller Hektik meinen Kram zusammen suche, köchelt nebenher mein Frühstück und wartet schon darauf, bis ich endlich meine sieben Sachen gepackt habe und es endlich losgehen kann. So muss das sein – oder?
Haferbrei klingt jetzt nicht wirklich nach einem leckeren Frühstück. Aber falls ihr Vorurteile habt, werft ihr sie garantiert beim ersten Löffel über Bord.
Gerade jetzt wo es langsam wieder bunt im Obstkorb wird, schmücken frische Früchte mein morgendliches Mahl. Unter der Woche kann ich es kaum erwarten, bis ich im Büro endlich mein Frühstück auspacken kann.

Haferbrei
Zutaten für eine Portion:
200 g Milch
3 EL Haferflocken (Blütenzart)
½ -1 EL Zucker

Zubereitung:
Alle Zutaten in den Thermomix geben und für 5 Minuten bei 100 Grad auf Stufe 2 aufkochen.
Was die Konsistenz des Haferbreis betrifft, könnt ihr euch euer Frühstück je nach Gusto mit mehr oder weniger Haferflocken zubereiten.
Manchmal dürfen auch noch ein paar Rosinen oder Gojibeeren mit ins Frühstück. Lasst eurer Fantasie freien Lauf!

Blaubeeren

 

Dieser Beitrag enthält Werbung

1. Bloggeburtstag + azafran Give Away

Wahnsinn wie die Zeit vergeht – meinen Blog gibt es nun schon ein Jahr! Angefangen hat alles mit einem zufällig entdeckten Blog, von diesem kam ich dann auf den nächsten, übernächsten und überübernächsten… Bis es mich dann irgendwann selbst gepackt hat. Das war die Geburtsstunde von Anni-mixt.de. Die Resonanz ist überwältigend und heute möchte ich mich bei euch bedanken – für eure Treue, die lieben Kommentare und Worte!

Anlässlich des 1. Bloggeburtstags möchte ich unter meinen Lesern ein geniales Gewürzpaket von azafran verlosen*!
Von der Spitzenqualität der Produkte konnte ich mich hier selbst schon überzeugen. Den Gewinner erwartet dieses tolle Paket aus Safranfäden, Bourbon Vanilleschoten, Curry, Paprika, Bio-Pfeffer und Flor de Sal.

set-gross_Gewinnspiel

Ihr wollt am Gewinnspiel teilnehmen? Dann müsst ihr:

1. Unter diesem Artikel einen Kommentar mit eurem Namen hinterlassen (vergesst nicht eure E-Mail Adresse einzutragen, damit ich euch im Falle eines Gewinns benachrichtigen kann)
2. Mir ein Gericht verraten, welches ihr mit den Produkten kochen/backen möchtet

Ein zusätzliches Los erhaltet ihr, wenn ihr den Gewinnspiel-Beitrag auf Facebook teilt.
Wenn ihr den Beitrag geteilt habt, lasst es mich in einem kurzen Kommentar wissen!

Das Gewinnspiel endet am 24.01.2015 21:00 Uhr. Der Gewinner wird per Email benachrichtigt und hier bekannt gegeben.
Zur Teilnahme am Gewinnspiel müsst ihr mindestens 18 Jahre alt sein und aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Nun aber ran an die Tasten! Ich drücke euch ganz fest die Daumen ;-)

Gewonnen hat: Karolina Staron

*gesponsert

 

Dieser Beitrag enthält Werbung

Punsch

Weihnachten ist nun schon wieder vorbei. Die Nacht brachte ordentlich Schnee und Kälte. Passend zum Wetter mach ich es mir heute mit einem leckeren Punsch auf der Couch gemütlich.

Punsch

Für zwei Gläser Punsch benötigt ihr:

250g Wasser
250g Saft (ich habe Apfel-Holundersaft verwendet)
2 TL weihnachtlicher Tee (Apfel, Hibiskusblüte, Zimt, Orange,..)

Orangenscheiben
Teebeutel

Zubereitung:
Den Tee in einen Teebeutel packen, zusammen mit Wasser und Saft  in den Thermomix geben und 8 Minuten bei 90 Grad auf Stufe 1 im Linkslauf erwärmen. Den Punsch mit je einer Scheibe Orange in Gläser abfüllen und warm genießen.

Punsch01

 

Dieser Beitrag enthält Werbung

Anni mixt Spekulatius – jetzt auf Wayfair

Titelbild

Für Wayfair*, den Onlineshop für alles rund ums Zuhause durfte ich ein Tutorial erarbeitet. Gebacken habe ich leckere Spekulatiussterne. Das Rezept, die Anleitung und noch mehr Bilder findet ihr hier.
Schaut unbedingt vorbei!
Die Produkte die ich verwendet habe, findet ihr alle im Shop, diese wurden mir von Wayfair* kostenlos zur Verfügung gestellt.

*Kooperation

 

 

Dieser Beitrag enthält Werbung

Liebster Award

liebsteraward

Liv von Liv For Sweets hat mich für den “Liebster Award” nominiert. Vielen Dank dafür! Noch vor einem dreiviertel Jahr, als Anni mixt online ging, hätte ich nie davon zu träumen gewagt, welche Masse ich mit dem „winzigen Projekt“ erreichen werde. Ich selbst gab meinem Blog vier Wochen bis zum Stillstand. Aber schon in den ersten Wochen ist viel passiert und es wird stetig mehr. Nach diesem ersten dreiviertel Jahr könnte man sagen: „Er lernt gerade laufen“. Vielen vielen Dank an dieser Stelle auch meinen Lesern! Ohne euch wäre dieser Blog nicht das, was er jetzt ist. Nun zurück zum eigentlichen Sinn dieses Beitrags. Der Liebster Award soll auf kleinere und noch unbekanntere Blogs aufmerksam machen. Der Nominierte erhält 11 Fragen über sich und seinen Blog und darf anschließend selbst 5-11 Blogs nominieren und 11 Fragen an den Blogger stellen.

Die Regeln

1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat, und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award, die bisher weniger als 1.000 Facebook-Follower haben.
4. Stelle eine Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel.
6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Die Fragen

1. Warum hast du angefangen zu bloggen?
Ich koche und backe leidenschaftlich gerne und wollte eine kleine Plattform für mich, Freunde und Familie schaffen um leckere Rezepte zu teilen.

2. Wo, wie oder wann kommen dir die besten Ideen?
Inspirieren lasse ich mich durch Zeitschriften, Blogs, Pinterest und Instagram. Die besten Ideen kommen mir meist auf der Arbeit oder abends im Bett.

3. Wonach entscheidest du worüber du bloggst?
Ich blogge nur, wenn ich von Rezepten 100 % überzeugt bin und sie optisch auch noch was her machen.

4. Womit schießst du deine Fotos und womit bearbeitest du sie?
Ich fotografiere mit meiner 8 Jahre alten Spiegelreflexkamera, einer Canon EOS 350 D mit einem EF-S 18-135 mm Objektiv. Zum Bearbeiten meiner Bilder verwende ich Photoshop.

5. Hast du als Kind schon gerne gebacken oder gekocht?
Ich bin in der Gastronomie meiner Eltern aufgewachsen und habe wahrscheinlich somit die Liebe zum Kochen in die Wiege gelegt bekommen.

6. Was ist dein Lieblingsback oder Kochbuch?
Schwierige Frage, es gibt sooo viele schöne Koch- und Backbücher. Eins der wenigen Bücher, das ich schon ewig besitze und das meinen Geschmack trifft stammt von Alfons Schuhbeck: „Meine bayerische Küche“.

7. Mit welchem Fernseh-Koch würdest du gerne einmal kochen /backen?
Wie schon fast in der vorherigen Frage beantwortet, gehört Alfons Schubeck zu meinen liebsten TV-Köchen.

8. Wohin würdest du gerne einmal eine kulinarische Reise machen?
Kulinarisch durch die Provance, das klingt doch lecker oder?

9. Was mach du gerne, wenn du nicht gerade bloggst?
Wenn ich nicht gerade blogge stehe ich wohl in der Küche und experimentiere, lese andere Blogs oder verbringe Zeit mit meinen Liebsten.

10. Was ist dein Lieblingsessen?
Ich liebe Fleisch und demzufolge kann man mich mit einem schönen saftigen Steak und ein paar Rosmarinkartoffeln glücklich machen :)

11. Und gibt’s es etwas, an dem du dich absolut satt-gegessen hast?
Spätzle mit Soße!

Meine Nominierungen

Janine von Lila Feenstaub

Franzi von Hausgemacht Küchenschlacht

Kevin von Law of Baking

Meine Fragen

1. Welches Gericht lässt bei dir Kindheitserinnerungen wach werden?
2. Wie entstand die Idee zu deinem Blog?
3. Woher holst du dir die Inspirationen für deinen Blog?
4. Welches ist dein Lieblingskoch- oder backbuch?
5. Deine liebste Backzutat?
6. Welcher war dein erfolgreichster Blogeintrag?
7. Dein Lieblingsgericht?
8. Was machst du, wenn du nicht bloggst?
9. Genussmensch oder Kalorienzähler?
10. Mit welchem TV-Koch würdest du gerne kochen/backen?
11. Hat der Name deines Blogs eine besondere Bedeutung?