Italienischer Wrap – lets cook together

Es ist wieder so weit. Die Ina hat in dieses Monat zum gemeinsamen Kochen unter dem Motto “Wrap it! lecker gerolltes und/oder gewickeltes” aufgerufen. Ich habe für diesen tollen Anlass ein paar italienische Wraps gezaubert.

Wrap

Die Wraps sind mit allerlei leckerem gefüllt was an Italien erinnert. Darunter auch ein italienisch angehauchter Brotaufstrich.

Zutaten für den Brotaufstrich:

10 Basilikumblätter
1 TL Knoblauchgrundstock / oder eine Knoblauchzehe
5 eingelegte getrocknete Tomaten in Öl
1 Frühlingszwiebel in Stücken
200 g Frischkäse
2 EL Schmand
1/2 TL Kräutersalz

Zubereitung:

Basilikum und Knoblauch im Thermomix 3 Sekunden auf Stufe 8 zerkleinern.
Die Tomaten und Frühlingzwiebeln hinzufügen und 3 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern.
Die Restlichen Zutaten in den Thermomix geben und 10 Sekunden auf Stufe 3 vermischen.

Die Weizentortillas mit dem Aufstrich bestreichen, Rucola, Salami, Tomaten, Parmesan, geröstet Pinienkerne darauf verteilen und zusammen rollen.

Wrap

Rucola-Pesto

Dieses köstliche Pesto ist in weniger als 2 Minuten gezaubert.

Rucolapesto

Alles was ihr dafür braucht:

100g Rucola
50g Parmesan
50g Pinienkerne
1 TL grobes Meersalz
100g Olivenöl

Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
Alle Zutaten bis auf das Olivenöl in den Thermomix geben und 7 Sekunden auf Stufe 6 zerkleinern und mit einem Spatel nach unten schieben.
Öl hinzufügen und 20 Sekunden auf Stufe 3 verrühren.

Fertig!

Das tolle an Pesto ist, dass es so vielseitig in der Küche einsetzbar ist. Egal ob zu Nudeln,  zum Verfeinern von Salaten oder ganz simpel zu geröstetem Baguette. Den Knoblauch habe ich bei diesem Rezept beabsichtigt weggelassen. Wer mag kann einfach noch eine Knoblauchzehe in den Mixer werfen ;-)

Dieser Beitrag enthält Werbung

Lemon Curd

Heute wird’s zitronig!

Lemon Curd

Lemon Curd ist sooo herrlich fruchtig, frisch und süß! Und unglaublich vielseitig einsetzbar. Ob im Quark, Keksen oder als Kuchenfüllung – es gibt so viele Möglichkeiten.

Zutaten:

4 Eier
100 g Butter
370 g Zucker
Abrieb von 4 Zitronen
130 g Zitronensaft

Zubereitung:

Alle Zutaten im Thermomix bei 90 Grad – 20 Minuten auf Stufe 2 ohne Messbecher Köcheln, damit die Creme schön eindicken kann.
Anschließend 30 Sekunden auf Stufe 6 (mit dem Messbecher) verrühren.

Die Creme in hübsche Gläschen füllen und abkühlen lassen.

Wenn ihr die Gläser richtig heiß auskocht, hält sich die Zitronencreme ganz schön lange im Kühlschrank.

Zitrone

 

Dieser Beitrag enthält Werbung