Hello Fresh – Die Thermomix Kochbox im Test

Vor einigen Tagen wurde ich von Vorwerk gefragt, ob ich nicht Lust hätte, die neue Kochbox von Hello Fresh zu testen. Vielleicht kennt bereits der eine oder andere das Konzept von Hello Fresh. Ihr bekommt eine Box voller Zutaten und den entsprechenden Rezepten ins Haus geliefert und könnt sofort anfangen zu kochen.

Neu an dieser Box ist, dass es jetzt Rezepte gibt, die zum Kochen mit dem Thermomix abgestimmt sind. Und genau dies durfte ich testen. Geliefert wurden mir die Classic Box mit Fleisch für zwei Personen mit folgenden Rezepten:

Rindersteaks mit Zwiebel-Chutney, Kartoffelstampf und Salat

Sahne Putengeschnetzeltes mit Apfel-Champignon-Soße mit frischen Spätzle

Salsiccia-Pfanne verfeinert mit Ricotta, Chiliflocken und Oregano, dazu Orzo-Nudeln

Hellofresh_Rinderfilet

HF_Putengesch

 

Die gelieferten Lebensmittel kamen alle frisch bei mir an, die Kühlprodukte waren extra mit Kühlakkus in Schafswolle eingepackt. Das Verpackungsmaterial kann übrigens kostenlos an Hello Fresh zurückgeschickt werden, dort wird es dann wiederverwendet.

Außer Salz, Pfeffer, Zucker, Öl war alles bereits in der Box dabei und es konnte losgehen.

Auf der Rezeptkarte sind alle benötigten Zutaten nochmals schön abgebildet, diese legte ich mir dann auch für mein erstes Gericht bereit und begann mit den Vorbereitungen. Die Kochanleitung ist Schritt für Schritt für den Thermomix TM 5 beschrieben. Für die Nutzer des TM 31 erfordert es allerdings etwas umdenken. Nach 50 Minuten war dann auch schon das erste Gericht fertig.

Der Preis für diese Hello Fresh Kochbox liegt bei 39,99 € für 3 Gerichte für zwei Personen. Die Kochbox kann für zwei oder vier Personen ausgewählt werden, ebenso ist es möglich 3 oder 5 Gerichte in einer Box zu ordern. Wer kein Fleisch mag, für den gibt es auch noch eine Veggie Box.

20160507_111032

Mein Fazit zu Hello Fresh:

Ich war sehr zufrieden mit der gelieferten Box. Die Produkte waren alle frisch und von sehr guter Qualität. Die Gerichte waren schnell und einfach zubereitet. Außerdem muss man zum Testen nicht gleich ein Abo abschließen, denn es gibt die Möglichkeit eine Probierbox zu bestellen. Was mich an der Box etwas störte war der Verpackungsmüll, da ich beim Einkauf sehr darauf achte.

Die Rezepte haben uns alle sehr gut geschmeckt, die Zubereitung war einfach und die Portion genau richtig abgestimmt.

Wir werden auf jeden Fall wieder bestellen ;-)

Blumenkohlpüree

Zu meinen absoluten Lieblingsgerichten aus der Low Carb Küche zählt das Blumenkohlpüree – für mich ist das die leckere Alternative zum Kartoffelpüree. Das Blumenkohlpüree ist wirklich simpel in der Zubereitung. Zutatentechnisch wird außer Blumenkohl, Butter und Gewürzen nichts benötigt. Zum Blumenkohlpüree darf noch etwas Wildlachs mit auf den Teller.

Blumenkohlmus_Lachs

Zutaten:

1 Kopf Blumenkohl
400 g Wasser
2 EL Butter
Muskat
Salz

Wildlachsfilet (TK)
Spirit of Spice “fire wall” Gewürz
Alternativ: Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Blumenkohl waschen, putzen und in Röschen in den Varoma geben. Das Wasser in den Mixtopf einwiegen, Thermomix verschließen, Varoma aufsetzen, Backpapier in den Varoma Einlegeboden geben und Wildlachs darauf legen und würzen. Für 35 Minuten auf 120 Grad (Varoma) Stufe 1 garen. Das Wasser aus dem Mixtopf abgießen und den gegarten Blumenkohl in den Mixtopf geben. Butter, Salz und Muskat hinzugeben und auf Stufe 8 für ca. 15 Sekunden pürieren.

Zum Würzen habe ich die “fire wall” Gewürzmischung von Spirit of Spice verwendet. Schmeckt super und sieht auch noch toll aus.

Spinat-Lachs-Rolle

Zu meinen Lieblings Low-Carb-Gerichten zählt auf jeden Fall diese Spinat-Lachs-Rolle. Ruckzuck gemacht und noch schneller verputzt. Der Hit auf jeder Party oder einfach als leichtes Essen am Abend.

SpinatLachsRolle

Zutaten:
450 g TK-Rahmspinat (angetaut)
4 Eier
100 g Edamer
½ TL Salz
½ TL Pfeffer
Muskat

200 g geräucherter Lachs
200 g Frischkäse
etwas Kräutersalz

Zubereitung:
Rahmspinat, Eier, Käse und die Gewürze im Thermomix für 10 Sekunden auf Stufe 8 mixen. Die Spinatmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und gleichmäßig verstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad für 10 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen.

Den Frischkäse mit etwas Kräutersalz vermischen und gleichmäßig auf den abgekühlten Spinatteig verstreichen. Den Lachs gleichmäßig darauf verteilen. Vorsichtig aufrollen und in Frischhaltefolie wickeln. Im Kühlschrank für ca. 2 Stunden ziehen lassen.

Bärlauch Pesto

Steht ihr auch so auf Bärlauch wie ich? Für mich ist Bärlauch genau das richtige um der Frühjahrsmüdigkeit entgegenzuwirken. Deshalb darf’s zurzeit auch etwas mehr von dem wundervollen Kraut sein – heute in Form von Pesto. Das Bärlauch Pesto schmeckt nicht nur lecker zu Nudeln, ich liebe es beispielsweise auch auf geröstetem Brot oder zu gedämpftem Gemüse. Herrlich lecker!

Baerlauchpesto

Zutaten:
120 g Bärlauch
50 g Pinienkerne
30 g Parmesan in kleinen Stücken
1 ½ MB Sonnenblumenöl
2 TL Meersalz

Zubereitung:
Die Pinienkerne in einer Pfanne rösten und zur Seite stellen.
Den Bärlauch gründlich waschen und trocken schütteln bzw. in der Salatschleuder trocken schleudern.
Den Bärlauch in den Thermomix geben und auf Stufe 4-5 für 20 Sekunden zerkleinern. Die restlichen Zutaten hinzugeben und für 10 Sekunden auf Stufe 8 mixen.
Das Pesto in ein sauberes Glas füllen und mit Öl bedecken. Im Kühlschrank lagern.

Falls ihr keine Pinienkerne zuhause habt, könnt ihr diese auch einfach durch Walnusskerne ersetzten. Das Öl lässt sich ebenfalls austauschen – ihr könnt hierfür ebenso Rapsöl oder auch Olivenöl verwenden.

Fischfilet mit Reis, Gemüse und Bärlauchsoße

Bärlauch, Frühling – endlich! Vielleicht erinnert sich noch jemand an die Bärlauch Paste die ich schon im vergangenen Jahr gemacht habe. Ein echter Allrounder in der Küche. Auch dieses Jahr darf sie nicht in meiner Küche fehlen. Die Paste ist perfekt für eine schnelle Soße und bringt Frühling in jedes Gericht.

Fisch_Gemuese_Baerlauchsosse_

Zutaten: (4 Portionen)
400 g Fischfilet (Lachs, Kabeljau, o.ä.)
160 g Reis
700 g Gemüse
1 EL Gemüsebrühe
2 TL Bärlauch Paste
100 g Schmand
50 g Mehl
Salz, Pfeffer
Kräutersalz

Zubereitung:
Garsieb einsetzen und den Reis einwiegen. Gemüsebrühe & etwas Salz hinzugeben, 1000 g Wasser über den Reis geben.
Gemüse nach Wahl in den Varoma geben und mit etwas Kräutersalz würzen. Das Fischfilet auf dem Einlegeboden verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Thermomix verschließen, Varoma aufsetzen und alles zusammen für 20 Minuten bei Varoma (120 Grad) auf Stufe 1 garen.

Für die Soße 500 g Garflüssigkeit, Mehl, Schmand und Bärlauchpaste zusammen für 3 Minuten bei 90 Grad auf Stufe 4 kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Und für 15 Sekunden auf Stufe 6 vermischen.

Fisch_Gemuese_Baerlauchsosse

Safranrisotto

Risotto stand schon lange auf meiner To-do-Liste. Als mich diese Woche ein tolles Überraschungspaket von azafran* mit herrlich duftendem Safran und leckerer Vanille erreichte, habe ich sofort meinen Plan vom Risotto umgesetzt.

Safranreis_Azafran

Zutaten für 4 Portionen:

100 g Parmesan
1 Zwiebel, halbiert
35 g Olivenöl
250 g Risottoreis (Arborio)
0,2 g Safran (gemörsert)
150 g Weißwein
700 g Gemüsebrühe, heiß
20 Butter
Salz

Zubereitung:
Parmesan in Stücken in den Mixtopf geben und 10 Sekunden auf Stufe 10 zerkleinern und umfüllen.
Zwiebel für 3 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern.
Olivenöl hinzufügen und 3 Minuten bei 100 Grad auf Stufe 1 dünsten.
Den Risottoreis zugeben und 3 Minuten bei 100 Grad auf Stufe 1 im Linkslauf dünsten.
Mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen, Safran hinzufügen und für 22 Minuten bei 100 Grad, im Linkslauf auf Sanftrührstufe garen.
Butter und Parmesan mit dem Spatel unterheben, mit Salz abschmecken und servieren.

Nun möchte ich euch aber nochmal die tollen Produkte präsentieren. azafran bietet seinen Kunden biologisch angebaute Gourmet-Gewürze, Safran & Vanille. Die Produkte werden in Großverpackungen angeboten, was einen sehr fairen Preis ermöglicht. Den Gewürzen liegen nützliche Tipps & Tricks zum Umgang und der Aufbewahrung bei. Auch die Qualität der Gewürze hat mich persönlich voll und ganz überzeugt.

Safran_Verpackung_Azafran Safran_Azafran Safranfaeden_AzafranVanilleschoten_Azafran

*Die Produkte wurden mir freundlicherweise von azafran zur Verfügung gestellt.