Sonntagsbrötchen

Frisch gebackene Brötchen sind das Highlight auf jedem Frühstückstisch – egal ob mit Marmelade, Wurst oder Käse belegt muss das Brötchen etwas her machen. Mit diesen Brötchen könnt ihr am Frühstückstisch glänzen. Das Backmalz in diesem Rezept verleiht den Brötchen einen besonderen Geschmack und sorgt für eine perfekte Krume und Kruste.

Broetchen

Zutaten:
300 g Mehl
½ EL Salz
½ EL Zucker
1 Päckchen Trockenhefe
½ EL Backmalz
200 g Wasser

Zubereitung:
Wasser, Zucker und Hefe 3 Minuten bei 37 Grad auf Stufe 1 erwärmen.
Die restlichen Teigzutaten hinzufügen und für 3 Minuten auf der Teigstufte verkneten.

Den Brötchenteig für 1 Stunde gehen lassen. Den Teig in ca. 6-8 Stücke teilen und zu Brötchen formen. Den Backofen auf 250 Grad vorheizen. Sobald der Backofen die Temperatur erreicht hat die Brötchen in den Ofen geben, die Temperatur auf 210 Grad reduzieren und für 20 Minuten backen.

 

Dieser Beitrag enthält Werbung

Briegel

Briegel

Dieses Rezept muss ich einfach mit euch teilen. Es gibt kaum etwas Besseres als frisch gebackene Briegel! Klassisch kennt man sie mit Salz und Kümmel bestreut. Aber auch mit Röstzwiebeln oder Bärlauch schmecken sie hervorragend.

Das Rezept möchte ich euch nicht länger vorenthalten. Für ca. 10 – 15 Briegel je nach Größe braucht Ihr folgendes.

Zutaten:

500 g Mehl
1 Würfel Hefe
2 TL Salz
15 g Backmalz
330 g lauwarmes Wasser

Zubereitung:

alle Zutaten miteinander im Thermomix 3 Minuten auf der Teigstufe verkneten. Natürlich geht das auch in jeder anderen Küchenmaschine :-)

Den Teig nun ca. 20 Minuten gehen lassen. Mit nassen Händen den Teig abnehmen und zu Briegel formen.  Mit groben Salz und Kümmel bestreuen.

Das ganze darf jetzt 25 Minuten bei 220 Grad in den Ofen.

Das Backmalz kaufe ich übrigens bei der Heimatsmühle, gleich bei mir ums Eck.

 

Dieser Beitrag enthält Werbung