Bärlauch Pesto

Steht ihr auch so auf Bärlauch wie ich? Für mich ist Bärlauch genau das richtige um der Frühjahrsmüdigkeit entgegenzuwirken. Deshalb darf’s zurzeit auch etwas mehr von dem wundervollen Kraut sein – heute in Form von Pesto. Das Bärlauch Pesto schmeckt nicht nur lecker zu Nudeln, ich liebe es beispielsweise auch auf geröstetem Brot oder zu gedämpftem Gemüse. Herrlich lecker!

Baerlauchpesto

Zutaten:
120 g Bärlauch
50 g Pinienkerne
30 g Parmesan in kleinen Stücken
1 ½ MB Sonnenblumenöl
2 TL Meersalz

Zubereitung:
Die Pinienkerne in einer Pfanne rösten und zur Seite stellen.
Den Bärlauch gründlich waschen und trocken schütteln bzw. in der Salatschleuder trocken schleudern.
Den Bärlauch in den Thermomix geben und auf Stufe 4-5 für 20 Sekunden zerkleinern. Die restlichen Zutaten hinzugeben und für 10 Sekunden auf Stufe 8 mixen.
Das Pesto in ein sauberes Glas füllen und mit Öl bedecken. Im Kühlschrank lagern.

Falls ihr keine Pinienkerne zuhause habt, könnt ihr diese auch einfach durch Walnusskerne ersetzten. Das Öl lässt sich ebenfalls austauschen – ihr könnt hierfür ebenso Rapsöl oder auch Olivenöl verwenden.

Fischfilet mit Reis, Gemüse und Bärlauchsoße

Bärlauch, Frühling – endlich! Vielleicht erinnert sich noch jemand an die Bärlauch Paste die ich schon im vergangenen Jahr gemacht habe. Ein echter Allrounder in der Küche. Auch dieses Jahr darf sie nicht in meiner Küche fehlen. Die Paste ist perfekt für eine schnelle Soße und bringt Frühling in jedes Gericht.

Fisch_Gemuese_Baerlauchsosse_

Zutaten: (4 Portionen)
400 g Fischfilet (Lachs, Kabeljau, o.ä.)
160 g Reis
700 g Gemüse
1 EL Gemüsebrühe
2 TL Bärlauch Paste
100 g Schmand
50 g Mehl
Salz, Pfeffer
Kräutersalz

Zubereitung:
Garsieb einsetzen und den Reis einwiegen. Gemüsebrühe & etwas Salz hinzugeben, 1000 g Wasser über den Reis geben.
Gemüse nach Wahl in den Varoma geben und mit etwas Kräutersalz würzen. Das Fischfilet auf dem Einlegeboden verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Thermomix verschließen, Varoma aufsetzen und alles zusammen für 20 Minuten bei Varoma (120 Grad) auf Stufe 1 garen.

Für die Soße 500 g Garflüssigkeit, Mehl, Schmand und Bärlauchpaste zusammen für 3 Minuten bei 90 Grad auf Stufe 4 kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Und für 15 Sekunden auf Stufe 6 vermischen.

Fisch_Gemuese_Baerlauchsosse

Bärlauchnudeln

Zurzeit bin ich im absoluten Bärlauchglück. Nachdem ich diese Woche ein Kilo Bärlauch gesammelt und zu Bärlauchpaste verarbeitet habe, landet dieses geschmacksintensive Grün überall – und heute auch im Nudelteig.

Bärlauchnudeln

Für Nudelteig im Allgemeinen gilt die Faustregel: Pro 100 g Mehl verwendet man 1 Ei.

Für meine Bärlauchnudeln habe ich folgende Zutaten verwendet:

Zutaten:
200 g Mehl
2 Eier
2 TL Bärlauchpaste

Zubereitung:
Mehl, Eier und Bärlauchpaste in den Thermomix geben und 3 Minuten auf Knetstufe zu einem Nudelteig verarbeiteten. Den Teig nochmals kurz von Hand durchkneten.

Und weiter geht’s mit der Nudelmaschine. Meine Nudeln waren im Nu fertig, da ich eine tolle Nudelmaschine mit Motor habe. Wenn ihr auch eine mit Motor habt, dann könnt ihr euch glücklich schätzen, ansonsten nehmt ihr euch einen starken Mann zur Seite der für euch die Kurbel schwingt ;-)

Nudeln

Nudeln

Die Nudeln könnt ihr trocknen lassen oder direkt weiter verarbeiten. Ich habe aus meinen Bärlauchnudeln ein schnelles Pfannengericht mit grünem Spargel, Tomaten und Parmesan gezaubert.

Spargelcremesuppe mit Bärlauchcroutons

Es ist Spargelzeit und überall gibt es Bärlauch, was passt also besser als eine schöne cremige Spargelsuppe mit herrlichen Bärlauchcroutons? Ran an den Mixer und los geht’s ;-)

Spargelcremesuppe2

Zutaten:
500 g Spargel (geschält in 2 cm große Stücke)
1 EL Zucker
1000 g Wasser
40 g Butter
40 g Mehl
150 g Sahne
1 TL Suppengrundstock oder Brühwürfel
2 TL Salz
Pfeffer

3 Scheiben Toastbrot
2 TL Bärlauchpaste
etwas Butter

Zubereitung:

Das Wasser in den Thermomix einwiegen und den Zucker hinzufügen. Den Spargel in den Gareinsatz geben und in den Thermomix einsetzten. Der Spargel wird nun 20 Minuten auf Varoma Stufe 1 gegart. Das Spargelwasser auffangen und den Gareinsatz zur Seite stellen. Butter und  Mehl 3 Minuten Varoma Stufe 2 anschwitzen. 750 g von dem Spargelwasser einwiegen, Spargel und Suppengrundstock hinzufügen und 5 Minuten Varoma Stufe 2 aufkochen lassen. Sahne, Salz und Pfeffer hinzufügen und 20 Sekunden auf Stufe 8 pürieren. Wer mag kann ein paar gegarte Spargelstücke zur Seite legen und diese unter die pürierte Suppe heben.

Für die Bärlauchcroutons das Toastbrot in ca. 1 cm große Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Butter und Bärlauchpaste anrösten.
Das Rezept für die Bärlauchpaste findet ihr hier.

Für diese Spargelcremesuppe könnt ihr gut und gerne auf Bruchspargel zurückgreifen.

Bärlauchcroutons
Spargelcremesuppe