Whipped Body Butter

 Nachdem ich immer empfindlicher auf jegliche Zusatz- und Konservierungsstoffe in Nahrungs- und  auch in Körperpflegeprodukten reagiere, habe ich mir gedacht, ich stelle euch nach und nach ein paar tolle Alternativen im Bereich der Körperpflege vor. Ich habe euch ja bereits gezeigt, wie ihr ganz einfach ein Lippenbalsam und eine Lavendel Körperbutter herstellen könnt. Das schöne an selbstgemachter Kosmetik ist, dass ihr genau wisst, welche Inhaltsstoffe enthalten sind. Heute möchte ich euch ein Grundrezept für “Whipped Body Butter” zeigen, also eine geschlagene Body Butter, die ihr ganz individuell auf euren Geschmack anpassen könnt. Das Tolle an dieser Body Butter ist die Konsistenz, richtig schön sahnig und sie verschmilzt so wunderschön auf der Haut.

WhippedBodyButter

Das folgende Rezept ergibt vier Gläser á 50 ml. Also auch perfekt um eurem Lieblingsmensch eine Freude zu bereiten!

Zutaten:
25 g Sheabutter
25 g Kokosöl
25 g Kakaobutter
25 g Mandelöl
20 Tropfen ätherisches Öl eurer Wahl

Zubereitung:
Die festen Zutaten (Sheabutter, Kokosöl, Kakaobutter) werden in einer Schüssel über dem Wasserbad geschmolzen. Das Mandelöl und das ätherische Öl hinzugeben. Die Mischung wandert jetzt nun für 15 Minuten in den Kühlschrank. Nun ist der Handmixer an der Reihe. Auf höchster Stufe so lange schlagen, bis die Creme schön fluffig und vom Volumen fast verdoppelt hat.

Falls sich die Masse nicht schlagen lässt, dann stellt die Schüssel einfach für weitere 15 Minuten in den Kühlschrank.

Die fertige Creme in Gläser abfüllen und verschließen. Die Creme ist nun ca. 9 Monate haltbar.

Anmerkung: bei ätherischen Ölen verwende ich immer naturreine Produkte. Primavera bietet euch da eine tolle Auswahl.

Für meine Body Butter habe ich je sieben Tropfen von Zitrone, Orange und Grapefruit
der naturreinen Öle von Primavera verwendet.

 

Dieser Beitrag enthält Werbung