Buchvorstellung und Gewinnspiel

Oktober – die Tage werden spürbar kürzer, aber dafür wird es jetzt umso behaglicher im heimischen Nest. Was verbindet ihr mit dem Herbst/Winter? Ich freue mich unheimlich auf die gemütliche Zeit und dieses Jahr besonders – mit Baby!

wintergerichte-aus-dem-tm
Wenn man nicht gerade auf regionales Gemüse zurückgreift, wird es in der Küche schnell mal langweilig. Regionale Produkte in Bioqualität sind mir aber sehr wichtig. Was mir aber jedes Jahr ganz besonders fehlt, ist die Vielfalt an Obst und Gemüse. Umso mehr habe ich mich gefreut, als vor ein paar Tagen der Briefträger an der Türe klingelte und mir ein Päckchen mit dem neuen Buch „Wintergerichte aus dem Thermomix“ vom riva Verlag überreichte.

Wow! Schon der erste Blick über das Inhaltsverzeichnis lockt mir ein Lächeln aus dem Gesicht.  Kohl, Lauch, Kürbis und sämtliches Wurzelgemüse mag ich eh besonders. Mit den Rezepten von Doris Muliar kommt man jetzt besonders gut durch den Winter, inspiriert durch neue Rezepte und ansprechende Bilder. Was ich ganz besonders toll finde: Im hinteren Teil des Buches befindet sich ein Rezeptregister, in dem die Rezepte in folgende Kategorien unterteilt sind: Fettarm, Kalorienarm, Low-Carb, Fisch, Fleisch, Vegetarier, Veganer. Die Rezepte sind für den TM5 konzipiert und in gewohnter Schritt für Schritt Anleitung. Das Buch gibt’s seit dem 10. Oktober 2016 im Taschenbuchformat für 14,99 im Handel oder hier zu erwerben.

Damit ihr euch ein Bild machen könnt, was euch in diesem neuen Buch „Wintergerichte aus dem Thermomix – 100 tolle Eintöpfe, Aufläufe, Suppen und andere wärmende Mahlzeiten“ erwartet, liste ich euch hier mal ein paar meiner Favoriten auf:

Brokkoli-Möhren-Eintopf mit Käse
Blumenkohlpizza
Blumenkohl-Brokkoli-Fritters
Chinakohleintopf mit Shiitakepilzen
Pak-Choy-Suppe mit Blauschimmelkäse
Grünkohlauflauf mit Béchamelsauce und Schinkenwurst
Sellersiesuppe mit Kokos uns Speck
Selleriesuppe mit Nordseekrabben und Dill
Kürbis-Muffins (Low-Carb)
Kürbisrisotto
Wirsingeintopf mit Kartoffeln und Hackfleisch
….

Falls euch jetzt auch das Wasser im Mund zusammengelaufen ist, habe ich noch was für euch. Da in so ein Buch natürlich viel Zeit und Arbeit investiert wurde, darf ich aus Urheberrechtsgründen keine Rezepte veröffentlichen. Allerdings hat mir der riva Verlag zwei Bücher zur Verlosung zur Verfügung gestellt.

Wenn ihr also gewinnen wollt, dann hinterlasst mir hier auf dem Blog bis zum 16.10.2016 / 24 Uhr einen Kommentar und verratet mir was ihr besonders am Herbst/Winter mögt.

Die Gewinner werden unter diesem Beitrag bekanntgegeben und per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Buchvorstellung: Trennkost mit dem Thermomix – Brokkolisuppe mit Knoblauchcroûtons

Hallo, da bin ich wieder!

Nach einer längeren Abwesenheit, bedingt durch meine Schwangerschaft, möchte ich mich heute bei euch zurückmelden; mit einem tollen Buch und einem leckeren Rezept! Für den Thermomix ist ein neues Kochbuch vom TRIAS Verlag erschienen. Ursula Summ, die Autorin dieses Buches, liefert in ihrem Kochbuch 110 tolle Rezepte zum Thema Trennkost zum Genießen und schlank werden.  Von leckeren Rezepten zum Frühstück, kleinen Gerichten und Snacks über diverse Salate, Suppen, Fisch und Fleisch ist hier alles dabei. Auch Vegetarier und Naschkatzen kommen hier auf ihre Kosten!

Jedes Rezept ist mit einer Kategorie gekennzeichnet (Eiweiß, Kohlenhydrate, Neutral). Sehr gut gefällt mir auch die Kennzeichnung über die aktive Zubereitungszeit, die Angabe über die Zeit in der mein Thermomix für mich arbeitet und natürlich auch die Raffinesse zu den einzelnen Rezepten. Damit könnt ihr eure Lieben beeindrucken, wenn ihr für sie kocht ;-)

Natürlich liefert das Buch auch die wissenswerten Basics zum Thema Trennkost. Ihr müsst euch also nicht erst mit Fachbüchern vertraut machen. Die Rezepte sind außerdem für den TM31 wie auch für den TM5 konzipiert.

Hier habe ich euch noch ein kleines Rezept aus dem Buch „Kochen mit dem Thermomix: Trennkost“ von Ursula Summ für euch:

Brokkolisuppe

Brokkoli-Käse-Suppe (mit Knoblauchcroûtons)

Zutaten:

250 g Brokkoli, 1 EL Butter, 450 ml Wasser, 1 EL Gemüsebrühe (instant) 1 Msp. Natron, 2 EL geriebener Käse (Pecorino oder Greyerzer), 2 EL saure Sahne, 1 TL Johannisbrotkernmehl

Für die Croûtons: 1 kleines altbackenes Brötchen, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Butter

Zubereitung:

Den Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen zerteilen – die Stiele schälen. Im Mixtopf 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.

Die Butter zugeben und 3 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten

Wasser, Gemüsebrühe und Natron hinzufügen und für 10 Min./100°C/Stufe 1 garen.

Käse und Johannisbrotkernmehl zugeben und für weitere 2 Min/100°C/Stufe 2 köcheln lassen.

Die Sahne hinzugeben und für 10 Sek/Stufe 6 pürieren.

Für die Croûtons:

Brötchen in kleine Würfel schneiden, Knoblauch abziehen und durch die Presse drücken.

Die Brötchenwürfel mit der Butter und dem Knoblauch in einer Pfanne von allen Seiten knusprig rösten.

Bei dem Rezept der Suppe handelt es sich um eine „neutrales“ Rezept, durch die Croûtons wird die Suppe allerdings zu einer Kohlenhydratmahlzeit.

Auf dem Bild seht ihr keine Croûtons, die  habe ich weggelassen, da ich kein Gluten vertrage.

Hello Fresh – Die Thermomix Kochbox im Test

Vor einigen Tagen wurde ich von Vorwerk gefragt, ob ich nicht Lust hätte, die neue Kochbox von Hello Fresh zu testen. Vielleicht kennt bereits der eine oder andere das Konzept von Hello Fresh. Ihr bekommt eine Box voller Zutaten und den entsprechenden Rezepten ins Haus geliefert und könnt sofort anfangen zu kochen.

Neu an dieser Box ist, dass es jetzt Rezepte gibt, die zum Kochen mit dem Thermomix abgestimmt sind. Und genau dies durfte ich testen. Geliefert wurden mir die Classic Box mit Fleisch für zwei Personen mit folgenden Rezepten:

Rindersteaks mit Zwiebel-Chutney, Kartoffelstampf und Salat

Sahne Putengeschnetzeltes mit Apfel-Champignon-Soße mit frischen Spätzle

Salsiccia-Pfanne verfeinert mit Ricotta, Chiliflocken und Oregano, dazu Orzo-Nudeln

Hellofresh_Rinderfilet

HF_Putengesch

 

Die gelieferten Lebensmittel kamen alle frisch bei mir an, die Kühlprodukte waren extra mit Kühlakkus in Schafswolle eingepackt. Das Verpackungsmaterial kann übrigens kostenlos an Hello Fresh zurückgeschickt werden, dort wird es dann wiederverwendet.

Außer Salz, Pfeffer, Zucker, Öl war alles bereits in der Box dabei und es konnte losgehen.

Auf der Rezeptkarte sind alle benötigten Zutaten nochmals schön abgebildet, diese legte ich mir dann auch für mein erstes Gericht bereit und begann mit den Vorbereitungen. Die Kochanleitung ist Schritt für Schritt für den Thermomix TM 5 beschrieben. Für die Nutzer des TM 31 erfordert es allerdings etwas umdenken. Nach 50 Minuten war dann auch schon das erste Gericht fertig.

Der Preis für diese Hello Fresh Kochbox liegt bei 39,99 € für 3 Gerichte für zwei Personen. Die Kochbox kann für zwei oder vier Personen ausgewählt werden, ebenso ist es möglich 3 oder 5 Gerichte in einer Box zu ordern. Wer kein Fleisch mag, für den gibt es auch noch eine Veggie Box.

20160507_111032

Mein Fazit zu Hello Fresh:

Ich war sehr zufrieden mit der gelieferten Box. Die Produkte waren alle frisch und von sehr guter Qualität. Die Gerichte waren schnell und einfach zubereitet. Außerdem muss man zum Testen nicht gleich ein Abo abschließen, denn es gibt die Möglichkeit eine Probierbox zu bestellen. Was mich an der Box etwas störte war der Verpackungsmüll, da ich beim Einkauf sehr darauf achte.

Die Rezepte haben uns alle sehr gut geschmeckt, die Zubereitung war einfach und die Portion genau richtig abgestimmt.

Wir werden auf jeden Fall wieder bestellen ;-)