Haferkekse

Hach – welch ein Duft, der da beim Öffnen der Ofentür aus dem Backrohr strömt. Bei diesen Haferkeksen riskiert sogar mein Liebster beim Mopsen gerne mal die eine oder andere Brandblase an den Fingern.

Haferkese_01

Zutaten:

70 g Mandeln
120 g Butter
100 g Rohrohrzucker
1 EL Vanillezucker
1 Pr. Meersalz
1 Ei
170 g zarte Haferflocken
1 TL Weinsteinbackpulver

Zubereitung:

Die Mandeln im Thermomix für 8 Sekunden auf Stufe 10 mahlen und umfüllen.
Butter, Zucker, Vanillezucker, Ei und Salz für 30 Sekunden auf Stufe 4 schaumig rühren. Haferflocken, Mandeln und Backpulver hinzufügen und auf Stufe 4-5 für ca. 20 Sekunden vermischen.

Teig mit einem Teelöffel abstechen und zu Kugeln formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwas flach drücken.
Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad für ca. 10 Minuten backen.

Ich habe die Haferkekse auf dem Zauberstein von Pampered Chef gebacken.

Haferkese_

Selleriecremesuppe

Ihr seid großartig! Vielen lieben Dank für die vielen lieben Kommentare zu meinem Bloggeburtstag. Ich habe mich riesig über jeden einzelnen gefreut. Die Verlosung läuft übrigens noch bis zum 24.01. Noch habt ihr -hier- die Chance das tolle Gewürzset zu gewinnen.

Der Januar zählt absolut nicht zu meinen Lieblingsmonaten.
Es ist nass, kalt und immer noch viel zu dunkel für meinen Geschmack. Was bleibt mir aber anderes übrig als es so hinzunehmen. Egal, heute wärme ich mich mit einer schönen heißen Selleriecremesuppe auf und mach mir sonnige Gedanken über meinen nächsten Sommerurlaub. Ein Ziel hab ich noch nicht – sonnig und ursprünglich soll es sein, soviel steht fest. Falls ihr mir einen heißen Tipp habt, könnt ihr mir gerne unter diesem Beitrag einen Kommentar hinterlassen ;-) Nun aber zurück zur Selleriecremesuppe ..

Selleriecremesuppe

Zutaten:
450 g Sellerie in Stücken
1 Kartoffel, geschält und halbiert
1 Zwiebel, halbiert
50 g Butter
700 g Wasser
1 TL Gemüsebrühpulver
1 Pr. getr. Thymian
200 g Sahne
Mark ½ Vanilleschote
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Sellerie, Kartoffel und Zwiebel schälen und in Stücken in den Thermomix geben. 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern.
Butter hinzugeben und 4 Minuten bei Varoma Stufe 2 andünsten.
Wasser aufgießen, Brühpulver und Thymian hinzufügen und 25 Minuten bei 100 Grad auf Stufe 2 köcheln.
Das Mark der Vanilleschote und die Sahne hinzugeben, auf Stufe 8-9-10 für 25 Sekunden pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weißweinbirnen mit Vanille

Für den kommenden Winter bin ich nun bestens gerüstet –  18 Gläser Weißwein Birnen sind eingekocht. Insgesamt hatte ich knapp zwei Kilo Birnen zu verarbeiten.
Bereits im letzten Jahr Jahr habe ich Birnen in Weißwein mit Vanille eingekocht. Ein Rezept dafür hatte ich nicht, es war wie so oft „frei Schnauze“. Dieses Jahr habe ich wieder nach diesem Prinzip eingekocht, allerdings für euch nebenher die Zutaten abgewogen und für diesen Beitrag notiert :-)

Weisswein-Birnen

Zutaten:
600 g Birnen
1 Vanilleschote
200 g Zucker
350 g Sekt oder Weißwein
400 g Wasser

Zubereitung:
Die Birnen schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Vanilleschote halbieren, das Mark auskratzen und in den Mixtopf geben. Die restliche Vanilleschote in Stücke teilen, diese wandert auch in den Topf und später in die Gläser. Alle Zutaten nun in den Mixtopf geben und für 20 Minuten auf Varoma Stufe 1 im Linkslauf einkochen. Nach der Kochzeit die Birnen mit dem Sud in heiß ausgespülte Twistoff Gläser füllen und fest verschließen.

Weissweinbirnen

Die Birnen gibt’s bei mir zu Pfannkuchen, Pudding oder einfach so wenn mir nach etwas Süßem ist.

Heidelbeer-Vanille-Marmelade

Heidelbeeren gehören für mich zu meinem absoluten Lieblings-Sommer-Früchten. Auf dem Wochenmarkt komm ich nie drum herum welche zu kaufen. Oft schaffen sie es nicht mal heim in die Küche, außer sie sind aus dem Supermarkt und in Folie verpackt. Um mir mein Heidelbeerglück etwas zu verlängern habe ich nun ein paar mehr eingekauft und Marmelade gekocht; zwar auch nur eine kleine Menge, aber jetzt kennt ihr ja den Grund dafür :-D

Heidelbeermarmelade

Für die Heidelbeer-Vanille-Marmelade braucht ihr folgendes:

Zutaten:
300 g Heidelbeeren
150 g Gelierzucker 2:1
¼ Vanilleschote (davon das Mark)
1 TL Zitronensaft

Zubereitung:
Die Heidelbeeren waschen und gut abgetropft in den Thermomix geben. Den Gelierzucker einwiegen, Zitronensaft und das Mark der Vanilleschote hinzugeben. Nun wird alles für 8 Minuten bei 100 Grad auf Stufe 1 ohne Messbecher zu Marmelade eingekocht.

In der Zwischenzeit die Gläser heiß ausspülen.

Die Marmelade nach dem Einkochen nach Belieben fein pürieren (aber bitte den Messbecher nicht vergessen ;-) ).

Heidelbeermarmelade

Ein kleiner Tipp:
Die ausgekratzte Vanilleschote kommt in ein Glas gefüllt mit Zucker, sie darf dort trocknen und Ihren Geschmack an den Zucker abgeben.  Der meiste Geschmack der Vanille steckt nämlich nicht im Mark sondern in der Schote selbst.

Erdbeer-Vanille-Torte

Torte

LECKER wird 10 Jahre alt. Und nachdem ich auch noch persönlich eingeladen wurde um eine Geburtstagstorte für den Tortenweltrekord zu backen, habe ich natürlich nicht nein gesagt.

Happy Birthday LECKER!

Das Rezept für die Torte stammt aus den aktuellen Finessen Heft. Allerdings habe ich es etwas abgewandelt. Für eine “normale” Tortengröße verdoppelt ihr bitte die Zutaten.

Zutaten für Pudding:
300 g Milch
35 g Vanillezucker
25 g Speisestärke

Zubereitung Pudding:
Milch, Vanillezucker und Speisestärke 5 Sekunden bei Stufe 5 vermischen und 10 Minuten bei 100 Grad auf Stufe 3 kochen. Pudding umfüllen und mit einer Frischhaltefolie bedecken. Der Pudding muss auf Zimmertemperatur abkühlen.

Zutaten für Biskuit:
3 Eier
90 g Zucker
135 g Mehl
¾ TL Backpulver
1 Pr. Salz

Zubereitung Biskuit:
Rühraufsatz in den Thermomix einsetzen. Eier und Zucker in den Mixtopf geben und 6 Minuten bei 37 Grad auf Stufe 4 aufschlagen.
Mehl, Backpulver und Salz seitlich zwischen den Rühraufsatz verteilen und 4 Sekunden auf Stufe 3 unterheben.
Den Biskuitteig in eine Springform (18 cm)  geben. Den Boden der Springform vorher mit Backpapier auslegen.
Gebacken wird der Biskuitteig nun bei 180 Grad ca. 20-25 Minuten.

Wenn der Biskuitteig fertig gebacken und abgekühlt ist, wird der Boden in drei Teile geteilt (zweimal quer durchschneiden).

Zutaten für die Buttercreme:
150 g Butter in Stücken (Zimmertemperatur)

Zubereitung:
Rühraufsatz in den Thermomix einsetzen und die Butter 4 Minuten auf Stufe 4 schaumig schlagen.
Den Thermomix 5 Minuten auf Stufe 2 einschalten und den abgekühlten Pudding nun löffelweise zugeben.

Den Biskuitboden habe ich mit der Buttercreme bestrichen und mit dünnen Erdbeerscheiben belegt. Diesen Vorgang nochmals wiederholen und den obersten Teil des Biskuitbodens darauf setzen. Nun nur noch die Buttercreme um die Torte verteilen.

Erdbeer-Vanille-Torte

Ihr seid alle aufgerufen bei dem Tortenweltrekord von LECKER teilzunehmen.

Lecker

Grießpudding

Gibt’s jetzt schon wieder Pudding? Neeein, hier kommt mein Vanille-Grieß-Traum mit Roter Grütze ;)

Grießpudding

An diesem Rezept habe ich etwas getüftelt, bis der Grießpudding meinen Vorstellungen entsprach. Erst nicht süß genug, dann zu flüssig dann zu fest. Aber jetzt ist er perfekt für meinen Geschmack.

Zutaten:
500g Milch
40 g Zucker
1 Pr. Salz
½ Vanilleschote davon das Mark
40 g Grieß
1 Ei

Zubereitung:
Milch, Zucker, Salz, Vanille und Grieß in den Thermomix geben und alles kurz auf Stufe 4 vermischen und anschließend 8 Minuten bei 100 Grad Stufe 2 kochen.
Nach der Kochzeit das Ei hinzufügen und 5 Sekunden auf Stufe 5 unterheben.
Umfüllen und genießen!